VERY important message

Pyrenäen-Geheimtipps

Klassiker und Geheimtipps in Spanien und Frankreich – 25/08-1/09/2018

Die Pyrenäen sind wohl für jeden Rennradfahrer ein Sehnsuchtsziel. Wer hat nicht schon vor dem Fernseher mitgefiebert, wenn an Tourmalet oder Aubisque um das maillot jaune gekämpft wurde? Doch die Pyrenäen haben so viel mehr zu bieten als Tour-de-France-Anekdoten. Diese Reise begibt sich auf Spurensuche nach den unkannten, den unberührten, den extrem einsamen Pyrenäen. Die vernachlässigten Pässe auf beiden Seiten des Gebirges, die noch nie einen Tour-Tross gesehen haben und vielleicht gerade deswegen ihre ursprüngliche Einzigartigkeit bewahrt haben.

Die Geheimtipps also. Wer hat denn schonmal vom wildromantischen Alto de Fanlo gehört, wer vom fantastischen Col de la Pierre Saint Martin? Wir haben für dich ein Paket geschnürt, das dir die Pyrenäen von einer komplett unbekannten Seite zeigt - zwischen Ariège und Baskenland. Und natürlich dürfen auch Tourmalet und Aubisque nicht fehlen. Wer will da noch in die Alpen?

Auf Entdeckungsreise in den Pyrenäen.

Die Reise kann mit den Pyrenäen-Klassikern kombiniert werden!


Impressions


The Guides

Paul – The Pilot

quäldich-Guide Paul Velten

A friendly, cheerful Dortmunder and a huge believer in the dolce vita. Totally devoted to looking after his flock and, once on the road, it's diesel to the top and jet fuel to the bottom.

Uli – The Sommelier

quäldich-Guide Ulrich Klein

Uli's natural habitat, both at work and on the bike, is the slopes, especially wherever wine and culture flourish. As Epic Climbs' official sommelier, he's a great addition to any table, too.

Thomas – The Provisions Guy

quäldich-Guide Thomas Bonde

Being a real Dortmund lad and a Chamber of Commerce-certified beer ambassador, he might be waiting for you at the pass with a refreshing mountaintop beer. In 2016 Thomas made a successful début driving the support vehicle on a Pyrenean double feature, and he is always ready to hear what you want or need, and he'll do his best to get it for you.


Getting there

Unser Starthotel liegt im Zentrum von Lourdes.

Autos können die Woche über auf einem öffentlichen Parkplatz in der Nähe des Hotels abgestellt werden.

Aus Deutschland über Freiburg - Mulhouse - Lyon - Montpellier - Toulouse auf der französischen A64 bis Ausfahrt Tarbes-Ouest, dann N21 bis Lourdes.

Aus Süddeutschland, Österreich, Schweiz auch über Zürich - Genf - Valence - Montpellier - Toulouse auf die franzöische A64.
Eventuell macht aus Österreich auch eine Anreise über Villach - Venedig - Nizza oder Brenner - Verona - Nizza Sinn.

Die Anreise mit dem Auto ist sehr weit, so dass ein Zwischenstopp über Nacht ratsam ist. Insbesondere ist die Rückreise nach einer fordernden Woche auf dem Rad alleine sehr anstrengend!

Wir empfehlen die Bildung von Fahrgemeinschaften über unser Teilnehmer-Forum.

Nächstgelegene Flughäfen sind Tarbes-Lourdes und Pau (jeweils keine Direktflüge aus Deutschland) und Toulouse (Direktflug möglich). Vom Flughafen Toulouse zunächst mit dem Airport-Shuttle zum Bahnhof Toulouse-Matabiau und dann mit dem Regionalzug nach Lourdes.

Die Zuganreise aus Deutschland ist sehr lang, aber mit dem TGV über Paris prinzipiell möglich. Zielbahnhof ist Lourdes.


The Itinerary

Guided Bike Tour 25/08-1/09/2018

  • Samstag, 25. August 2018
    Individuelle Anreise nach Lourdes. Gemeinsames Abendessen um 20 Uhr im Hotel.
  • Sonntag, 26. August 2018
    Start zur ersten Etappe (Lourdes - Saint-Lary-Soulan) um 9 Uhr.
  • Montag, 27. August 2018
    Zweite Etappe Saint-Lary-Soulan - Biescas
  • Dienstag, 28. August 2018
    Dritte Etappe Biescas - Isaba
  • Mittwoch, 29. August 2018
    Vierte Etappe, Rundtour ab Isaba
  • Donnerstag, 30. August 2018
    Fünfte Etappe Isaba - Oloron
  • Freitag, 31. August 2018
    Sechste Etappe Oloron - Aucun
  • Samstag, 01. September2018
    Siebte Etappe Aucun - Lourdes. Ankunft dort zwischen 13 und 15 Uhr. Danach individuelle Abreise (oder Anschlussnacht).

double and single available
Book now

Find out more about the route and the stages